Kriminalautor Jürgen Alberts

Kriminelles Doppel

Kriminelles Doppel

Kriminelles Doppel

Maj Sjöwall und Jürgen Alberts haben sich vor mehr als zwanzig Jahren beim internationalen Krimifestival in Spanien, der semana negra, kennen gelernt – der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Schon 1990 war Maj Sjöwall Gaststar bei der Criminale in Bremen, später hat sie mit ihrem deutschen Kollegen fast jedes Jahr im Herbst eine Lesetour unternommen – auch im Gebiet der ehemaligen DDR, wo die Romane von Sjöwall/Wahlöö noch bekannter als in der BRD waren. Diese europaweit stilbildende Zehnerserie von Polizeiromanen sind für viele Autoren Ansporn gewesen, sich dem Krimigenre zuzuwenden. (Nicht zuletzt deswegen war Maj Sjöwall 2009 für den Europäischen Krimipreis nominiert.)

Begonnen zu schreiben haben die beiden Autoren nach einem besonderen Erlebnis: Maj Sjöwall bekannte in einer Live-Sendung des hessischen Rundfunks, das sie nach 50 Jahren ununterbrochenen Nikotingenuss nun mit dem Rauchen aufgehört habe. Und sie vereinbarte mit Jürgen Alberts dies zum Ausgangspunkt einer gemeinsamen Story zu machen. Herausgekommen ist: The last smoker. Danach folgte der Kurzroman „Erbsensuppe flambiert“, in einer Reihe von Romanen, die Jürgen Alberts unter dem Titel Gourmet.City.Crime herausgegeben hat.

Immer wieder zu Festivals eingeladen haben die beiden danach begonnen, ein schräges Ermittlerpärchen zu kreieren: die schwedische Journalistin Rebecca Eng und ihren wortkargen Fotografen Bo Skog.

Die letzte Geschichte dieses Duos entstand exklusiv für diesen Band in Las Palmas, wo die beiden Autoren seit Jahren ein paar Winterwochen verbringen.

Wahrlich ein kriminelles Doppel, einzigartig in der europäischen Krimilandschaft.

Jetzt Online bestellen

Zurück zur Übersicht